Wangenkorrektur Wangen Op

Wangenkorrektur Wangen Op

 

 

Die Wangenkorrektur muss nicht immer eine Wangen Op bedeuten. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten einer Korrektur ohne eine Operation durchführen zu müssen.

Gut definierte Wangenknochen sind Sinnbild für Jugend und Gesundheit. Daher überrascht es nicht, dass die Nachfrage für derartige Korrekturen stetig steigt. Sowohl junge Menschen, die Ihr Gesicht mit einer Wangenkorrektur optimieren möchten, als auch ältere Menschen, welche die abgesunkenen Wangenkonturen wieder verjüngen möchten, stellen sich immer häufiger in unserer Klinik vor. Bei der letzteren Gruppe geht es meist in ersteer Linie um das Thema der Gesichtsstraffung, welches dann je nach Befund auch in Richtung einer Wangen Op erweitert werden kann. In diesem Beitrag erfahren Sie wie die Ästhetik der Wangen optimiert werden kann. Hier sollte man wegen der vielen negativen Beispiele in den Medien nicht zu viel Skepsis an den Tag legen. Man kann auch sehr dezente Korrekturen vornehmen - egal für welches Verfahren man sich entscheidet.

 

Generell muss man bei den Wangen den knöchernen Anteil deren Form durch den Wangenknochen (Jochbein, Hochbogen) geformt wird von der etwas tiefer sitzenden Region unterscheiden, die auch Backen genannt werden. Letztere imponieren als schlank oder dick in Abhängigkeit von deren Fettgehalt. Als attraktiv empfunden werden im Europäischen Raum im Allgemeinen prominente Wangenknochen und wenig Backen mit weinig Fettgehalt. Jedoch können die Backen bei sehr schlanken Menschen auch zu schmal sein und somit kränklich wirken. Diese sind dann die sog. Hohlwangen oder eingefallenen Wangen. Schlanke Menschen mit kräftigen Backen wirken immer viel korpulenter, als Sie sind und wünschen sich aus diesem Grund eine Wangenkorrektur.

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

Wangen Op Wangenkorrektur

Wangenkorrektur des knöchernen Anteils der Wange.

 

Den knöchernen Anteil der Wange kann man korrigieren mittels Wangen Op oder mit Hilfe einer Unterspritzung. Wer sich weder einer Op noch einer Unterspritzung unterziehen möchte, kann sich mit Make up die Wangenkonturen verändern lassen. Insbesondere das 'Contour Highlight' ist ideal dafür hier werden Aufhellungen (Highlight) auf den Wangenknochen platziert und darunter wird mit dunkleren Hauttönen (Contour) gearbeitet. So erreicht man mittels Illusion optisch prominenter wirkende Wangenknochen.

 

  • Das auffüllen des Volumens der Wange mittels Filler, also Füllmaterialien, ist keine Operation, sondern eine Unterspritzung. Der am häufigsten angewendete Filler ist die Hyaluronsäure. Es können jedoch auch andere Materialien Anwendung finden, wie z.B. Filler die auf Hydroxylapatit basieren. Dieses gelartige Material baut sich nach einer Zeit wieder vollständig ab und muss daher wiederholt gespritzt werden, um das Ergebnis aufrechtzuerhalten. Dickflüssigere vernetzte Hyaluronsäuren halten über ein Jahr.
  • Wangenkorrektur mit Eigenfett: Wenn man sich eine längere Wirkungsdauer erwünscht, jedoch eine Wangenkorrektur mit Wangenimplantaten scheut, besteht noch die Möglichkeit der der Nutzung von Eigenfett. Dieses hat den Vorteil, dass es kein Fremdgewebe bzw. Fremdmaterial ist. Für Menschen die sich weder zur Hyaluronsäure noch zu Implantaten hingezogen fühlen ist diese Methode eine Alternative. Die Eigenfettunterspritzung beginnt mit einer kleinen Fettabsaugung, also mit einer kleinen Operation. Das gewonnene Fett wird filtriert und anschließend in die Wange injiziert.
  • Die Wangenvergrößerung mit Wangenimplantaten ist eine Wangen Op. Sie erfordert zumindest einen Dämmerschlaf oder besser eine Vollnarkose. Über einen Schnitt an der Schleimhaut der Innenseite des Mundes wird eine Tasche präpariert in welche das Implantat eingelegt wird. Die Auswahl des geeigneten Implantates ist wichtig, denn es gibt verschieden Formen, die nicht alle in jedem Fall optisch passen müssen.
  • Die Wangenverkleinerung des knöchernen Anteils der Wange ist für europäische Belange eine ungewöhnliche Wangenkorrektur, denn die meisten Patienten suchen den Plastischen Chirurgen auf, um ihr Wangenvolumen auffüllen zu lassen. In Asien und vor allem in Korea gibt es jedoch Menschen, welche einen zu stark ausgeprägten Jochbogen haben, dessen Folge zu stark betonte Wagen sind. Diese können dann operativ korrigiert werden, indem der Knochen des Jochbogens gebrochen und Richtung Schädel eingesenkt wird. Im Gegensatz dazu geht es in Deutschland meist um eine Wangenverkleinerung des Fettanteils der sog. Backen.

Korrektur des Weichteilanteils der Wange unterhalb des Wangenknochens

Den Weichteilanteil der Wange unterhalb des Wangenknochens kann man reduzieren durch eine Fettabsaugung im Gesicht, eine Wangenfettpfropfentfernung oder eine Kombination bei der Eingriffe. Ohne Wangen Op ist das Auffüllen durch eine Unterspritzung.

  • Oftmals ist funktioniert eine Reduktion der sogenannten Pausbäckchen mittels Diät nicht mehr, weil sich hier hartnäckige, in der Regel vererbte Fettpolster befinden, kann man über einer Operation nachdenken. Wenn man sich das Wangenfett entfernen lassen möchte, sollte man jedoch folgendes wissen: Man kann zum einen den Wangenfettpfropf chirurgisch entfernen, der beim Kind ein wichtiger Fettspeicher ist. Manchmal ist je nach größer des Wangenfettpfropfes dieses nicht ausreichend, so dass man zusätzlich eine Fettabsaugung an den Wangen durchführen kann. Ist der Pfropf sehr klein, so wird nur Fett abgesaugt.
    Wangenfett reduzieren Wangenfettkörper
    Auf dem Bild sehen Sie Das Ergebnis einer chirurgischen Wangenkorrektur. Das Wangenfett (Bichat Wangenfett-Körper) misst 4,5ml pro Seite.
  • Stark eingefallene Wangen aufspritzen macht Sinn, wenn man wegen des stark reduzierten Fettes, diese korrigieren lassen möchte ohne eine Operation. Meist kommt die Hyaluronsäure zur Anwendung. Es gibt aber auch andere Materialien mit denen eine nicht operative Wangenkorrektur erreichbar ist. Möchte man ein Ergebnis erzielen, welche länger hält als die klassischen 12 Monate bei der quervernetzten Hyaluronsäure, dann kann man auch hier mittels Eigenfettunterspritzung eine Volumenzunahme erreichen.
  • Eine Wangenvergrößerung mit Wangenimplantaten wird im Weichteilbereich der 'Backen' selten durchgeführt, da es wenige Menschen gibt, deren Hohlwangen so stark ausgeprägt sind, dass diese sich für Implantate entscheiden. Sucht man nach einer permanenten Lösung für diese Wangenkorrektur und ist so schlank, dass sich kein Fett finden lässt für die Eigenfettunterspritzung und wünscht sich keine jährlichen Injektionen, dann könnte dieses die richtige Methode sein.

 

Aktualisiert am 30.05.2016

  • Ästhetische Chirurgie - Lemperle, von Heimburg - Ecomed - 2008 - (Ringbandwerk)
  • Plastic Surgery - Grabb & Smith - Lippinkott Williams & Wilkins - Philadelphia USA - 2007
  • Cosmetic Surgery of the Asian Face - McDurdy, Lam - Thieme - Stuttgart - 2005