Wadenverkleinerung mit Botox

Wadenverkleinerung mit Botox

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

Kann man mit Botox® eine Wadenverkleinerung erzielen?

 

Eine Option der Wadenverkleinerung ist die mittels Botox ® (Botulinumtoxin A)(8). Das Botox ist ein Nervengift, welches eine Muskellähmung hervorruft. Dieses wird heute standardmäßig in der Behandlung mimischer Falten angewendet. Es sind jedoch noch andere Indikationen vorhanden - dazu gehört die Wadenverkleinerung. Das Botox ® wird ohne Betäubung über viele kleine Einstiche (10-15 pro Seite) in den Muskel injiziert.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Wadenreduktion mit Botox ist kaum invasiv und es entstehen keine Narben.
  • Die Behandlung ist leicht durchzuführen und bedarf keines chirurgischen Geschickes.
  • Eine Schonungsphase muss nicht einkalkuliert werden.
  • Bei nichtgefallen ist nach einigen Monaten die Wadenmuskulatur, wie vor der Behandlung.

Nachteile:

  • Nur geringe Verkleinerung des Waden-Umfanges auch nach mehrfachen Anwendungen.
  • Das Ergebnis hält nur ca. 3-6 Monate.
  • Langfristig gesehen handelt es sich um eine kostspielige Methode. Die Anwendung muss nämlich wenigstens einmal alle 3-6 Monate erfolgen und die notwendige Dosis ist wegen der Muskelgröße hoch.

Eine Wadenverkleinerung mit Botox ist durchaus durchführbar. Sie wird aber wegen der hohen Kosten und des recht geringen Effektes nur in seltenen Fällen praktiziert. Als Patient sollte man sich gut überlegen ob sich die Investition lohnt.

Aktualisiert am 18.01.2014

Pubmed:

  1. The Gastrocnemius muscle as a free-flap donor site. - Potparic, Colen, Sucur, Carwell, Carraway - Plast. Reconstr. Surg. 95:1245 (1995)
  2. Wadenverkleinerung durch subtotale Entfernung des Musculus Gastrocnemius bei Asiaten mit Wadenhypertrophie:
    Subtotal resection of Gastrocnemius muscles for hypertrophic muscular calves in Asians. - Lee JT, Wang CH, Cheng LF, Lin CM, Huang CC, Chien SH. - Plast Reconstr Surg. 2006 Nov;118(6):1472-83.
  3. The anatomic study and clinical observation of the neurectomy of the nerve to the medial Gastrocnemius muscle for calf reduction - Liu DL, Li XI, Shan L, Li Q, Yuan JL, Yuan Q. - Zhonghua Zheng Xing Wai Ke Za Zhi. 2007 Mar;23(2):125-7. Chinese.
  4. Radiofrequency volume reduction of Gastrocnemius muscle hypertrophy for cosmetic purposes. - Park YJ, Jo YW, Bang SI, Kim HJ, Lim SY, Mun GH, Hyon WS, Oh KS. - Aesthetic Plast Surg. 2007 Jan-Feb;31(1):53-61.
  5. The resection of gastrocnemius muscles in aesthetically disturbing calf hypertrophy. -  Lemperle G, Exner K. - Plast Reconstr Surg. 1998 Nov;102(6):2230-6.
  6. Leg re-contouring by using a new technique of partially removing Gastrocnemius - Qin RS, Wang X, Chen YZ, Xie HB, Zhu L, Li B, Ma YG, You WT, Li D, Li JN. - Zhonghua Zheng Xing Wai Ke Za Zhi. 2003 Mar;19(2):85-7. Chinese.
  7. Selective neurectomy of the Gastrocnemius and soleus muscles for calf hypertrophy: an anatomical study and 700 clinical cases. - Tsai FC, Mardini S, Fong TH, Kang JH, Chou CM. - Plast Reconstr Surg. 2008 Jul;122(1):178-87.
  8. Botulinum toxin a for aesthetic contouring of enlarged medial gastrocnemius muscle. - Lee HJ, Lee DW, Park YH, Cha MK, Kim HS, Ha SJ. - Dermatol Surg. 2004 Jun;30(6):867-71; discussion 871.