Schlupflider Entfernen Düsseldorf

Schlupflider entfernen

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

 

Schlupflider oder Hängelider beschreiben einen Hautüberschuss am Oberlid? Das ist nicht ganz korrekt. Der Hautüberschuss ist nur zum Teil für die Schlupflider verantwortlich und es handelt sich nicht immer nur um ein kosmetisches Problem!

Es spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Der Hautüberschuss kann in extremen Fällen bis an den Wimpernrand reichen.
  • Es besteht meist auch ein Muskelüberschuss. Der Augenringmuskel, mit dem man das Auge zukneift, ist beim Schlupflid regelmäßig mit erschlafft.
  • Das Fettgewebe, welches sich in der Augenhöhle befindet, verlagert sich nach außen. Das ist durch die Erschlaffung des Fasergewebes (Septum orbitale) möglich. Das Fettgewebe füllt sich im liegen gern mit Wasser (Ödem) und führt insbesondere am Morgen zu einer Schwellung der Schlupflider.
  • Die Tränendrüse kann in seltenen Fällen durch eine Bindegewebserschlaffung vorfallen und nach unten rutschen. Das kann die Schlupflider oben außen geschwollen wirken lassen.

Beim operativen Entfernen der Schlupflider müssen diese Faktoren mit einbezogen werden.

Welche Beschwerden sind typisch?

 

Die Schlupflider sind im Allgemeinen ein Ästhetisches Problem. In äußerst ausgeprägten Fällen können allerdings zusätzlich Beschwerden auftreten die ein operatives Entfernen der Schlupflieder sinnvoll erscheinen lassen:

  • Gesichtsfeldeinschränkung:
    Wenn die Oberlider bis an den Wimpernrand reichen, oder sogar darüber, dann kann das Sehfeld (meist oben außen) eingeschränkt sein.
  • Ermüdung der Lider:
    Durch das Gewicht der Lider (einschließlich Haut, Muskel, Fett), die den Wimpern aufliegen, kann der zarte Lidhebermuskel rascher ermüden. Wenn die Patienten am frühen Abend lesen oder fernsehen möchten, fallen Ihnen regelrecht die Lider zu.
  • Lidschwellungen können ihre Ursache in schlechten Lebensgewohnheiten oder allgemeinen Erkrankungen haben. Häufig sind Sie aber vererbt oder durch den Alterungsprozess bedingt. Die klassischen Schlupflider sind u.a. gekennzeichnet durch einen Hautüberschuss.

Durch welche allgemeinen Erkrankungen können Schlupflider verursacht sein?

Die eigentlichen Schlupflider müssen von einer Lidschwellung, die durch allgemeine Erkrankungen hervorgerufen werden abgegrenzt werden.

  • Allergien führen meist phasenweise zu einer Lidschwellung. Ist man dem Allergen häufig ausgesetzt, so kann das Lid auch chronisch geschwollen bleiben.
  • Bei der Schilddrüsenerkrankung Morbus Basedow, kommt es zu Einlagerungen in das Fettgewebe der Augenhöhle. Dadurch können starke Lidschwellungen entstehen.
  • Nierenschäden - Störungen des Wasserhaushaltes
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Unterernährung
  • Eisenmangel
  • Bindehautentzündungen
  • Ein chronisches Auftreten von Gerstenkorn, Hagelkorn.
  • Tumore sind eine seltene Ursache, die aber insbesondere bei einer einseitigen Lidschwellung nicht außer Acht gelassen werden darf.

schlupflider-behandlung und Operation

 

Folgende schlechte Lebensgewohnheiten stellen eine häufige Mitursache dar:

  • Wenig Schlaf führt zu den klassischen Augenringen und kann durch die Lidschwellung die Bildung von Schlupfliedern begünstigen oder verstärken.
  • Rauchen begünstigt nicht nur Schlupflider, sondern verschlechtert generell die Qualität der Haut.
  • Alkoholkonsum
  • Stress
  • Drogenkonsum

Kann man Schlupflider entfernen ohne eine Operation?

Schlupflider bestehen meist aus einer Schwellungskomponente, einem Hautüberschuss und einer Fettansammlung. Erstere kann konservativ angegangen werden. Im Gegensatz dazu ist die Fettansammlung und der Hautüberschuss nur im Rahmen einer Operation zu entfernen. Hier finden Sie einige Ratschläge zur Behandlung der Schlupflider:

  • Auflagen:
    • Feuchte, kühle Teebeutel mit schwarzem oder grünem Tee (Kamillentee kann allergen wirken) begünstigen ein Abschwellen.
    • Auch Coolpacks bzw. Kühlkissen tragen zur Reduktion der Schwellung bei.
    • Gleiches gilt für gekühlte Gurkenscheiben.
  • Schlechte Lebensgewohnheiten (siehe oben) sollten aufgeben werden.
  • Die Oberkörperhochlagerung beim Schlafen lässt die Schlupflider abschwellen.
  • Entwässernde Maßnahmen können die Schwellung oftmals gut reduzieren.
  • Hämorrhoidalsalbe gilt oft als Geheimtipp. Jedoch ist die abschwellende Komponente bei diesen Salben meist in einem Kortison - Zusatz begründet. Kortison dünnt die Oberlidhaut langfristig aus und kann so zu einer Verschlechterung der Hautqualität und einer bläulichen Verfärbung führen, da die feinen Venengeflechte nun besser durchschimmern können. Hämorrhoidalsalbe kann zwar kurzfristig zu einer Verbesserung der Schwellung der Schlupflider führen, ist aber wegen der nachteiligen Langzeiteffekte nicht zu empfehlen.

Wie funktioniert das Entfernen der Schlupflider mittels Oberlidkorrektur?

Wenn die oben beschriebenen konservativen Maßnahmen der nicht fruchten, so liegt der Hauptgrund sicherlich nicht an einer Lidschwellung bzw. einem Lidödem, sondern eher an den anatomischen Verhältnissen. In diesen Fällen ist die Oberlidstraffung zur Korrektur der Schlupflider die Methode der Wahl.


Aktualisiert am 06.03.2014

  • Puttermann’s Cosmetic Oculoplastic Surgery - Fagien - Elsevier - 4. Edition - 2008
  • Cosmetic Surgery of the Asian Face - McDurdy, Lam - Thieme - Stuttgart - 2005
  • Endokrine Orbitopathie - Chirurgische Therapie - Olivari - Kaden - Heidelberg 2001