7, M. levator palpebrae superioris - Heber des Oberlids

M. levator palpebrae superioris – Oberlid-Heber

Der M. levator palpebrae superioris wird zu Deutsch Heber des Oberlids, Oberlidheber genannt.

Auf dem Bild ist der M. levator palpebrae superioris mit der Nr. 7 markiert. a, ist der Tarsus superior eine Sehnenplatte, welche den Oberlidheber mit dem Oberlid verbindet und somit erst die Kraftübertragung ermöglicht.

Weitere Informationen zum Bild finden Sie im Beitrag Augenmuskulatur.

  • Funktion: hebt das Oberlid
  • Ursprung: kleiner Flügel des Keilbeins (Ala minor ossis sphenoidalis)
  • Ansatz: Oberlidrand und Tarsus (a) des Oberlids (eine Bindegewebsplatte)
  • Innervation: oberer Ast des N. oculomotorius

Bei einer angeborenen oder erworbenen Schwäche dieses Lidmuskels kommt es zu einem Absinken des Oberlids (Ptosis).

Bei einer Lidkorrektur am Oberlid muß darauf geachtet werden, dass der M. levator palpebrae superioris nicht verletzt wird, sonst können Lidschlußstörungen resultieren.

 

Aktualisiert am 29.05.2011

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen - Sobotta - Urban und Fischer - 2 Bände - München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie - Pechlaner - Thieme - Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen - Lehrbuch und Atlas - Rauber / Kopsch - Thieme - 4 Bände - 1987
  • Anatomy of the Human Body - Henry Gray - Lea & Febiger