1, Musculus abductor pollicis brevis - kurzer Abzieher des Daumens

Musculus abduktor pollicis brevis am Daumenballen

Der M. abductor pollicis brevis, gehört zur Gruppe der kurzen Handmuskulatur. Auf dem Bild ist er mit der Nummer 1 gekennzeichnet. Er bedeckt teilweise den M. opponens pollicis (2) und den M. flexor pollicis brevis (3). Der M. abductor pollicis brevis ist ein flacher schmaler Muskel, der sich direkt unter dem dünnen subkutanen Gewebe des Daumenballens befindet.

  • Funktion: Der M. abductor pollicis brevis führt den Daumen nach speichenwärts (Abduktion); Grundgelenksbeugung und Endgelenksstreckung über die streckseitige Aponeurose des Daumens
  • Ursprung: Retinaculum flexorum (= Karpalband, queres Handgelenksband)
  • Ansatz: radiales Sesambein und Daumengrundgelenkskapsel; speichenseitige Basis des Daumengrundgliedes; Dorsalaponeurose
  • Innervation: N. medianus

 

Da der M. abductor pollicis brevis vom Nervus medianus innerviert wird kann seine Verschmächtigung (Daumenballenatrophie) beim fortgeschrittenem Karpaltunnelsyndrom als 'Delle' sichtbar sein.

 

Aktualisiert am 15.08.2011

Literatur

  • Atlas der Anatomie des Menschen - Sobotta - Urban und Fischer - 2 Bände - München, Jena 2000
  • Operationsatlas Handchirurgie - Pechlaner - Thieme - Stuttgart 1998
  • Anatomie des Menschen - Lehrbuch und Atlas - Rauber / Kopsch - Thieme - 4 Bände - 1987
  • Anatomy of the Human Body - Henry Gray - Lea & Febiger