Die medizinischen Begriffe Otapostasis und Apostasis Otum stehen für abstehende Ohren

 


Terminologie:

Apostasis otum und Otapostasis sind Synonyme.

Sie bestehen aus folgenden griechischen Wortanteilen:

  • apo-  = von … weg
  • stasis = Stillstand
  • ous, ot  = Ohr

Was ist eine Otapostasis?

Otapostasis ist der Fachbegriff für abstehende Ohren. Diese gehören zusammen mit der Makrotie, dem Darwin-Höcker, Tassenohr u.a. zu den Fehlbildungen des äußeren Ohres. Die Übergänge zum nicht-abstehenden Ohr  sind fließend. Dennoch gibt es Werte, die das Maß des Abstehens beschreiben.

Korrektur der Otapostasis

Die Ohrenkorrektur bei der Otapostasis wird häufig schon im Kindesalter durchgeführt, da bereits in dieser Zeit die Hänseleien beginnen und der seelische Leidensdruck auf die Kleinen groß ist. Der Eingriff kann prinzipiell in örtlicher Betäubung durchgeführt werden ggf. mit Dämmerschlaf

Weitere Informationen zur Otapostasis finden Sie im Beitrag abstehende Ohren.

 

Aktualisiert am 18.11.2010