Der i-Schnitt bei der Brustverkleinerung oder Bruststraffung

Was ist ein i-Schnitt?

Der i-Schnitt ist ein spezielles operatives Verfahren bei der Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung. Beim i-Schnitt handelt es sich um ein narbenarmes Verfahren. Im Gegensatz zum, T-Schnitt fehlt hier der horizontale Schnitt in der Unterbrustfalte. Narben bilden sich nur um den Brustwarzenhof herum und von hier senkrecht in Richtung Unterbrustfalte. Der vertikale Hautüberschuss darf beim i-Schnitt nicht zu groß sein, da die Haut mittels Raffnaht und Unterminierung zum Schrumpfen gebracht werden soll. Daher ist diese Operationstechnik für höchstens mittelschwere Brustverkleinerungen und für leichte bis mäßige Bruststraffungen indiziert. Bei extremen Befunden ist nach dem i-Schnitt eine Nachkorrektur im Sinne einer Entfernung des Resthautüberschusses vorprogrammiert.

Aktualisiert am 18.11.2010