Hyperhidrosis - Krankhaftes Schwitzen


Terminologie:

Hyperhidrosis besteht aus der lateinischen Vorsilbe 'hyper' für 'zu viel' und dem Wortstamm 'hydro' für Wasser. Diese Erkrankung geht mit einer krankhaft gesteigerten Schweißbildung einher. Die Hyperhidrosis tritt häufig lokalisiert an der Achsel, den Füßen und den Händen auf oder generalisiert am ganzen Körper.

Hyperhidrosis axillaris

Das abnorme Schwitzen der Achseln wird Hyperhidrosis axillaris genannt. hier gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten. In der Plastischen Chirurgie sind die Behandlung durch Botox® oder Schweißdrüsenentfernung mittels Lipokürettage populär.

Weitere Infos zur Erkrankung im ausführlichen Beitrag Hyperhidrosis.

Aktualisiert am 22.09.2010