Entstehung von Stirnfalten - Möglichkeiten der Behandlung bzw. Korrektur der Falten an der Stirn

Stirnfalten Glätten - wie? - Botox - Stirnlifting

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

 

Entstehung der Stirnfalten

Stirnfalten sind Folge der Aktivität des Stirnmuskels. Wenn dieser sich zusammenzieht, werden die Augenbrauen angehoben und die Stirnhaut wirft Querfalten. Manche Menschen setzen diese Mimik unbewußt ein um die Aufmerksamkeit des Dialogpartners an sich zu ziehen und zu überzeugen. Jedoch lassen die somit entstandenen Stirnfalten den Betroffenen oft vorgealtert aussehen.

Auch Schlupflider können Ursache der Stirnfalten sein. Bei ausgeprägten Schlupflidern neigen die Betroffenen meist dazu die Augenbauen anzuheben. Dadurch wird an der Oberlidhaut gezogen, die sich etwas glättet. Das Augenlid ist weniger schwer und das Sehen wird erleichtert. Jedoch ist der Faltenwurf an der Stirn nicht zu übersehen. Gewissermaßen können also durch eine Oberlidstraffung auch die Falten der Stirn indirekt reduziert werden.

Vorbeugung

Auch ohne medizinische Maßnahmen kann man den Stirnfalten in gewissem Rahmen entgegenwirken. Folgende Faktoren spielen dabei eine Rolle:

  • Nicht die Augenbrauen hochziehen! Wenn man es schafft, bewußt gegen diese Mimik anzukämpfen, so wird die Faltenbildung deutlich reduziert.
  • Hautpflege mit Haut-Cremes (täglich)
  • Vermeidung starker Sonneneinstrahlung: Die Sonne schädigt die Haut und führt zur vorzeitigen Hautalterung.

Schlußfolgerung: Vermeidung des Anhebens der Augenbrauen, Sonnenschutz auftragen, Schatten suchen.

Stirnfalten-Behandlung mit Botox®

Für die Behandlung der Stirnfalten ist das am häufigsten angewendete Verfahren die Botox®-Behandlung mit Botulinumtoxin. An 4 oder mehreren Punkten wird der Stirnmuskel (M. frontalis) gelähmt, so dass dieser nur noch in reduzierter Form oder gar keine Stirnfalten mehr werfen kann. Der Effekt bleibt ca. 3-5 Monate erhalten. Anschließend kann die Behandlung wiederholt werden.

Korrektur mit Fillern (z.B. Hyaluronsäure) - Faltenunterspritzung

Stirnfalten lassen sich auch mit Hilfe der Faltenunterspritzung reduzieren. Einer der beliebtesten Füllmaterialien ist die Hyaluronsäure. Diese wird unter die Falten gespritzt. Dadurch hebt und glättet sich diese. Die Wirkung hält ca. 9 Monate lang. Danach kann eine wiederholte Faltenunterspritzung erfolgen.

Stirnglättung durch Stirnlifting

Sind die Stirnfalten stark ausgeprägten, dann kann man sich über die Stirnglättung mittels Stirnlifting Gedanken machen. Dieses ist sicherlich die radikalere Korrektur-Methode, der Effekt hält dafür aber deutlich länger.

Ausschneidung der Stirnfalten

Auch die Ausschneidung von Falten an der Stirn ist ein bewährtes Verfahren in wenigen Fällen. Bei grobporiger Haut und isolierter Faltenbildung wird die Stirnfalte ausgeschnitten und die Wundränder werden penibel vernäht. Meist ist die Narbe gar nicht oder kaum sichtbar.

Aktualisiert am 19.04.2011

  • Cosmetic and Clinical Applications of Botox and Dermal Fillers - Lipham - Slack Incorporated; 2nd edition - 2007
  • Milady’s Asthetician Series: Botox, Dermal Fillers and Sclerotherapy - Hill - Milady - 2007