Fettabsaugen Brust

Fettabsaugung Brust

 

 

Eine Fettabsaugung der Brust ist vor allem bei Männern angezeigt, wenn eine so genannte Gynäkomastie auftritt. Die Ursache ist eine Fettverteilungsstörung, bei der sich Fettpolster an der Brust ausbilden. In diesem Fall liegt eine Pseudogynäkomastie vor. Eine echte Gynäkomastie zeigt zudem eine Vermehrung beim Brustdrüsengewebe.
Die Methode der Liposuktion an der Brust bei Frauen wird nur sehr selten durchgeführt. Ist eine Brustverkleinerung das Ziel, ist der oft große Hautüberschuss zu beachten, der sich bei einer solchen Operation bildet. Die Folge einer größeren Fettabsaugung der Brust bei einer Frau wäre vermutlich eine ausgeprägte Brusterschlaffung. Ein häufig durchgeführter Eingriff hingegen ist das Fettabsaugen im Bereich der Achseln, also an der seitlich auslaufenden Brust, da an dieser Stelle nur wenig Hautüberschuss entstehen kann. Durch die Korrektur mit Hilfe einer solchen Brustoperation kann der Chirurg ein ästhetisch zufriedenstellendes Ergebnis erreichen.

Wie verläuft eine Fettabsaugung der Brust beim Mann?



Ähnlich einer Fettabsaugung in anderen Bereichen injiziert der Operateur zunächst eine Lösung in die Brust, durch die die Fettzellen aufquellen. Dadurch wird die Entfernung der Fettzellen vereinfacht. Danach wird die Absaugung des Fettgewebes vorgenommen, meist gemeinsam mit einem Teil des überschüssigen Brustdrüsengewebes. Da dieses eine festere Struktur aufweist, kommen bei der männlichen Brust spezielle Methoden zum Einsatz. Ein Verfahren stellt beispielsweise die vibrationsassistierte Fettabsaugung dar. Hier werden durch Erzeugung von Mikroschwingungen Fettzellen oder andere Zellen leichter zerstört. Nicht alle Kollegen sind von der Effektivität der Liposuktion bei der Behandlung einer Gynäkomastie überzeugt und empfehlen die Entfernung der Brustdrüse des Mannes mit Hilfe eines chirurgischen Schnittes.
Die Plastischen Chirurgen der YUVEO KLINIK schneiden nur wenn es nötig ist, klären die Patienten aber stets darüber auf, dass vor der Operation nicht immer eindeutig festgelegt werden kann, ob die Fettabsaugung der Brust ausreichend sein wird.
Bei Korrekturen an der Brust des Mannes ist vor allem nach massiven Gewichtsabnahmen mit Hutüberschuss zu rechnen. Bei kleineren oder mittelgroßen Gynäkomastien kann sich der Hautüberschuss von selbst zurückentwickeln, in Extremfällen besteht diese Möglichkeit nicht. Eventuell wird eine Bruststraffung nötig sein, bei der die Ausmaße der Narben einer Bruststraffung oder Brustverkleinerung bei der Frau ähneln.
Auf sportliche Betätigung sollte während der Nachbehandlung für etwa 6 Wochen verzichtet werden. Zudem sollten Patienten je nach dem Grad der Schwellung für 5 bis 7 Wochen eine spezielle Kompressionsweste tragen. Lediglich während der ersten Tage sind schmerzstillende Medikamente notwendig.

Aktualisiert am 04.12.2016

  • Plastic Surgery - Mathes - 8 Volumes - Saunders; Auflage: Uitgawe - 2005
  • Ästhetische Chirurgie - Lemperle, von Heimburg - Ecomed - 2008 - (Ringbandwerk)
  • Ästhetische Chirurgie Video I: Lokalanästhesie und Oberflächliche Fettabsaugung von Gottfried Lemperle von ecomed - 2001
  • Ästhetische Chirurgie Video IV: Ultraschall-Fettabsaugung und CO2-Laserbehandlung von Gottfried Lemperle von ecomed - 2003