Eigenfettunterspritzung Düsseldorf Eigenfett

Eigenfettunterspritzung Düsseldorf Eigenfett Behandlung

 

Die Eigenfettunterspritzung bietet in der Plastischen Chirurgie vielfältige Möglichkeiten der ästhetischen und medizinischen Korrektur. Auf dieser Seite werden wir Sie darüber informieren inwiefern die Eigenfettbehandlung in der ästhetischen Chirurgie in unserer Klinik angewendet wird.

Die Eigenfettunterspritzung in der YUVEO KLINIK ist ein Routineeingriff. Das Eigenfett wird u.a. zur Verjüngung des Gesichts und der Körperformung verwendet. Sie werden auf dieser Seite aber auch weitere Indikationen Kennenlernen.

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

Die Eigenfettunterspritzung wird mit zwei wesentlichen Techniken durchgeführt.

Bei der einen handelt es sich um eine Makrotransplantation. Hier werden große Mengen Fettgewebe umverteilt. Es kann sich um mehrere Liter Fett handeln die an einer oder verschiedenen Körperregionen entfernt werden und in eine oder mehrere Körperareale transplantiert werden.
In Richtung eine Mikrotransplantation geht die Eigenfettbehandlung dann, wenn es sich um geringere Mengen handelt. Im Allgemeinen wird bei dieser Methode das Gesicht unterspritzt oder genauer genommen Strukturen des Gesichtes. Hier kann man zum einen eine Konturierung als Therapieziel verfolgen, zum anderen aber auch Falten unterspritzen.
Die beschrieben Techniken können einzeln als isolierter Eingriff vorgenommen werden. Jedoch sind dann gerade wenn es um die Unterspritzung von Falten im Gesicht geht, die Kosten wegen des hohen Gesamtaufwandes nicht gerade gering. In Kombination mit anderen Eingriffen fällt die Eigenfettunterspritzung deutlich günstiger aus. So ist heute z.B. die Eigenfettbehandlung des Gesichtes im Rahmen eines Faceliftes beinahe Standard. Im Zusammenhang mit einer Beratung für ein Facelifting sollte zumindest eine simultane Eigenfettbehandlung in Erwägung gezogen werden oder mit angeboten werden.
Der Umfang der Behandlung ist je nach Methode und Ziel äußerst unterschiedlich. So kann man eine kleine Eigenfettunterspritzung der Nasolabialfalte oder der Wangen in örtlicher Betäubung vornehmen lassen und nach der Behandlung die Klinik verlassen. Wird jedoch eine Fettabsaugung von zum Beispiel 4 Litern vorgenommen und zusätzlich Fett transplantiert um den Po im Sinne eines Brazilian butt lift’s zu Formen und / oder eine Brustvergrößerung mit Eigenfett durchzuführen ist eine Vollnarkose anzuraten. Eine  stationäre Übernachtung bietet nach einer derartigen Operation Sicherheit. Auch ist es komfortabler wenn man über die postoperative Schmerztherapie oder Flüssigkeitssubstitution nachdenkt.

Im Folgenden finden Sie verschiedene Beispiele für eine Eigenfettunterspritzung.

Die Eigenfettunterspritzung von Falten.

  • Die Nasolabialfalte eignet sich hervorragend zur Unterspritzung mit Eigenfett. Der Anteil des Fettgewebes der einheilt verbleibt langfristig. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass man danach auf eine Faltenunterspritzung mit Fillern wie Hyaluronsäure verzichten kann. Jedoch wird die benötigte Menge zumindest vermindert.
  • Die Kinnfalten kann in einigen Fällen ebenfalls mit Eigenfett behandelt werden. Hin und wieder ist die Ursache der Kinnfalte aber durch die Anatomie des Kinnknochens im Zusammenspiel mit der Unterlippe zu suchen und kann nicht unterfüttert werden. Dieses sollte der Behandler vor dem Eingriff ausschließen. Wenn sich dieses nicht gänzlich ausschließen lässt kann ein kostengünstigerer Behandlungsversuch mit Hyaluronsäure erfolgen. Bei Erfolg kann dann in ca. einem Jahr wenn sich die Hyaluronsäure abgebaut hat mit der Eigenfettbehandlung begonnen werden.
  • Was die Tränenfurche angeht, die viele Patienten am Übergang von Unterlid zur Wange, müde und vorgealtert aussehen lässt, ist besondere Vorsicht geboten. Auch hier ist mit Eigenfett ein Erfolg zu erwarten, wenn das Material tief gespritzt wird. Wird oberflächlich gespritzt oder wenn der Patient extrem wenig Gewebe aufweist, können Unregelmäßigkeiten verbleiben. Beim geringsten  Zweifel ist es Sicherer zunächst mit  Hyaluronsäure zu unterspritzen. Denn dieses könnte Rückgängig gemacht werden, wenn Probleme auftreten.
  • Auch ist es möglich mit Eigenfett die Hängebäckchen und die sog. Marionettenfalten, die heute auch gern Merkelfalten genannt werden, zu kaschieren. Dieses gehört bei der Facelifting Operation heute beinahe zum Standard. Wichtig ist jedoch auch hier die fachgerechte Durchführung der Transplantation, sonst erreicht man postoperativ lediglich eine deutlich stärkere Schwellung.

 

Die Eigenfetttransplantation am Körper – sog. Makrotransplantation.

  • Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine bewährte Methode, zur Auffüllung kleinerer und mittlerer Mengen. Wer eine starke Vergrößerung wünscht liegt meist mit den Brustimplantaten besser, da hier die Menge perfekt zu kalkulieren ist. Wenn man sich mit etwas weniger zufrieden geben kann, ist eine Eigenfettunterspritzung wahrscheinlich das richtige. Wenn man ggf. eine zweite Operation in Erwägung zieht sollte man bei der Fettabsaugung etwas zurückhaltender sein, um kein Spenderareal zu verlieren.
  • Die Povergrößerung mit Eigenfett ist das sog. Brazilian butt lift, welches sich insbesondere in Brasilien und in den USA großer Beliebtheit erfreut. Von großem Vorteil ist es, wenn das zu transplantierende Fett von den Hüften und vom Rücken gewonnen wird, weil somit die S-Form im Profil und in der schrägen Sicht zusätzlich betont wird. Ein Brazilian butt lift kann je nach Transplantationsmenge und Anzahl der Spenderareale sehr aufwendig sein und weit über 3 Stunden dauern, insbesondere dann, wenn es sich um viele kleine Regionen handelt von denen das Fett abgesaugt wird. Häufig muss der Patient intraoperativ umgelagert werden. Die Operation kann auch kombiniert werden mit der Povergrößerung mit Implantaten.
  • Für die Wadenvergrößerung ist das Eigenfett eine eher seltene Option. Denn die meisten, die sich eine kräftige Wade wünschen, sehnen sich nach etwas mehr Muskeln. Diese jedoch lassen sich meist mit Wadenimplantaten besser imitieren. Nichtsdestotrotz gibt es Frauen, die sich einen Aufbau mit Eigenfett wünschen. Hier muss der Operateur genau eruieren, was der Patient für Vorstellungen hat und ob dieses mittels Eigenfett erreicht werden kann.
  • Bei Mann-zu-Frau Transsexuellen werden nicht nur die Feminisierung von Gesicht und Intimbereich gewünscht, sondern oft zusätzlich eine Feminisierung der Region der  Oberschenkel Außenseite, Oberschenkelinnenseite und der Hüften. Dieses ist mittels Eigenfettunterspritzung, dann möglich, wenn Spenderareale vorhanden sind, d.h. wenn die zu Behandelnden nicht zu dünn sind. In der Tat handelt es sich bei Mann-zu-Frau Transsexuellen jedoch meist um sehr körperbewusste Individuen mit minimalem Körperfett. Daher ist diese Form der Behandlung eher selten.
  • DIe Unterspritzung der Hand bzw. des Handrückens führt zu einer Verjüngung. Im Alter nimmt das Unterhautfettgewebe ab und die Haut wird dünner und trockener. Dadurch wirkt die Hand knochig und die Haut trocken. Die Eigenfettunterspritzung der Hand füllt den Volumenverlust auf und hat wegen der im Fett enthaltenen Stammzellen auch einen positiven Effekt auf die Hautqualität.

Gesichtskonturierung und Gesichtsformung mit Eigenfett:

  • Die Wangenvergrößerung kann die Vergrößerung der sog. Bäckchen bedeuten oder den Aufbau des Wangenknochens des Jochbeins. Den Wangenknochen kann man sowohl mit einem Wangenimplantat als auch mit Eigenfett vergrößern. Das Fett wird eine Stelle, gerne eine Problemstelle entfernt zentrifugiert und anschließend aufbereitet und Korrektur dosier in den Bereich des Wangenknochens gespritzt. Das Ziel ist es prominente Wangen zur hervorzubringen, wo wie man es bei der slawischen Gesichtskontur kennt. Wie bei den meisten Unterspritzungen gilt hier weniger ist mehr. Wenn eine stabile, unveränderliche Menge zur Vergrößerung dienen soll, dann ist eine Wangenvergrößerung mit Wangenimplantaten zu empfehlen. Die Größe der Implantate verändert sich nicht.
  • Die Hohlwangenauffüllung bezieht sich im Gegensatz zum letzten Punkt auf die eingefallenen Wangen unterhalb des Jochbeins. Insbesondere bei sehr schlanken Menschen können stark eingefallenen Wangen sehr kränklich aussehen, so dass man immer wieder darauf angesprochen wird. Auch findet zentrifugiertes Fett an Anwendung, nachdem es von Blut, Wundwasser und der Tumeszenslösung getrennt ist. Bei extrem dünnen Gesichtern macht es kein Sinn große Mengen zu injizieren, da diese keinen Nährboden finden. So kann die Ausbeute gering werden. Daher kann bei extremschlanken Wangen auch zu weichen Implantaten zurückgegriffen werden, welche von innen in die Wange eingesetzt werden können.
  • Die Stirnunterfüllung wird häufiger bei transsexuellen Frauen gewünscht, die sich eine Feminisierung der Stirn wünschen. Diese ist bei den meisten Frauen im Profil eher abgerundet, bei Männern eher flach und im unteren Bereich mit einer unterschiedlich großen Stirnwulst versehen.  Oftmals wird die Stirnwulst durch abfräsen geglättet, gleichzeitig der Haaransatz gesenkt und später in einer weiteren Operation mittels Eigenfettunterspritzung geformt.
  • Die Schläfenauffüllung ist eher unbekannt unter Laien. In der plastischen Chirurgie wird dieses temporale Impression genannt. Es gibt jedoch Menschen, die seitlich der Augenbrauen unter einer Einbuchtung der Schläfen leiden. Auch hier kann zentrifugiertes Eigenfett genutzt werden, um diesen Bereich aufzufüllen. Jedoch werden auch speziell angefertigte Implantate genutzt, um diese direkt auf dem Schädelknochen zu platzieren und somit die Mulde aufzufüllen.
  • Auch den Adamsapfel kann man mit Eigenfett unterspritzen (besser gesagt umspitzen), wenn dieser Prominent ist und an einem sehr dünnen Hals deutlich zum Vorschein tritt. Eine deutliche Reduktion erreicht man aber nur mit einer chirurgischen Adamsapfelverkleinerung. Dieses ist eine häufige Operation bei Mann-zu-Frau Transsexuellen. Es gibt jedoch auch viele Frauen, die unter einem zu großen Adamsapfel leiden und derartige Eingriffe in Erwägung ziehen. Die Eigenfettunterspritzung des Adamsapfels kann insgesamt eher als ergänzende Maßnahme angesehen werden.
  • Kinngrübchen entfernen funktioniert auch mit Eigenfett. Ein Kinngrübchen ist im Allgemeinen sicher kein Makel und dennoch wünschen viele Besitzer die Entfernung des Grübchens. Man kann dieses mit Hyaluronsäure im Sinne einer Faltenunterspritzung erreichen, was jedoch eine begrenzte Haltbarkeit des Ergebnisses bedeutet. In der Regel muss nach 9-12 Monaten nachgespritzt werden, um das Ergebnis aufrecht zu erhalten. Wer nach einer endgültigen Lösung strebt, entscheidet sich auch hier für die Eigenfettunterspritzung Bei der Behandlung benötigt man nur sehr wenig Eigenfett, so dass man die Methode auch bei extrem schlanken Menschen anwenden kann.

 

Eigenfettunterspritzung in der Intimchirurgie

Auch in der Intimchirurgie findet die Eigenfettunterspritzung immer mehr Anwendung. Und zwar immer dann, wenn sich die Patienten ein länger anhaltendes Ergebnis erhoffen, als dieses durch resorbierbare Materialien erwartet werden kann.

  • Die Scheidenverengung (auch Vaginalstraffung) kann bei weniger stark ausgeprägter Erschlaffung oder Erweiterung der Vaginalwand Anwendung finden. Durch das Eigenfett wird die wand verdickt, was wiederum zu einer Verengung des Holraumes führt.
  • Mit Hilfe von Eigenmaterial kann auch eine sog. G-Punkt-Vergrößerung bzw. G-Punkt-Intensivierung erreicht werden. Dabei wird der Bereich der Vaginalwand unterspritzt, der für seine hohe Sensibilität bekannt ist. Dadurch hebt sich dieser an, so dass beim GV mehr Druck und somit Stimulation ausgeübt wird.
  • Auch die Schamlippenvergrößerung mit Eigenfett wird immer häufiger nachgefragt. Diese macht dann Sinn, wenn die äußeren Schamlippen zu klein sind und die inneren Labien so zu stark zum Vorschein treten. Wenn es sich ausschließlich um die vergrößerten inneren Labien geht und die äußeren eine normale Größe besitzen ist dieses ein fall für eine Schamlippenverkleinerung.

 

Aktualisiert am 11.06.2016

  • 1, Raffinesse der Schamlippenverkleinerung:
    Refinements in the labia minora reduction procedures - Heusse JL, Cousin-Verhoest S, Aillet S, Watier E. - Ann Chir Plast Esthet. 2008 Oct 16
  • 2, Schamlippenverkleinerung der kleinen Schaml.:
    Labiaplasty of the labia minora: patients’ indications for persuing surgery - Miklos JR, Moore RD. - J Sex Med. 2008 Jun; 5(6):1492-5. Epub 2008 Mar 19.
  • 3, Schamlippenverkleinerung mit Laser:
    Laser labioplasty of labia minora - Pardo J, Solà V, Ricci P, Guilloff E - Int J Gynaecol Obstet. 2006 Apr;93(1):38-43. Epub 2006 Mar 10.
  • 4, Female attitudes regarding labia minora appearance and reduction with consideration of media influence. - Koning M, Zeijlmans IA, Bouman TK, van der Lei B. - Aesthet Surg J. 2009 Jan-Feb;29(1):65-71.
  • 5, Hypertrophy of labia minora: experience with 163 reductions. - Rouzier R, Louis-Sylvestre C, Paniel BJ, Haddad B. - Am J Obstet Gynecol. 2000 Jan;182(1 Pt 1):35-40.