Brustvergrößerung Düsseldorf

Brustvergrößerung Düsseldorf

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

 

Bild: Hautschnitte bei der Brustvergrößerung: Schnitt in der Unterbrustfalte, Achselschnitt, Brustwarzenhof-Randschnitt.

 

 

Die Brustvergrößerung, die auch unter den Begriffen Mammaaugmentation und Brustaugmentation bekannt ist, ist die in Deutschland am häufigsten durchgeführte Operation in der Plastischen Chirurgie. Da es viele verschiedene Techniken / Methoden gibt, sollte im Beratungsgespräch auf diese Eingegangen werden und ein für den jeweiligen Patienten passender Plan erstellt werden.

 

Die Brustvergrößerung (auch Brustaugmentation oder Mammaaugmentation genannt) wird meist durchgeführt bei zu klein ausgebildeter Brust (Mikromastie). Diese kann in Abhängigkeit von der Ausprägung eine Brustfehlbildung sein. Bei der Brustvergrößerung aus ästhetischen Gründen liegt aber oft ein Missverhältnis zwischen der als ästhetisch empfundenen Brustgröße und dem tatsächlichen Brustvolumen vor.

Am häufigsten wird die Busenvergrößerung mit Brustimplantaten durchgeführt, da diese ein gut planbares und langfristiges Resultat gewärleisten. Jedoch kann die Brustvergrößerung ohne Op in vielen Fällen auch sinnvoll sein. Daher sollte man sich über beide Methoden beraten lassen und das für und wider abwägen. Zu einer ausführlichen Aufklärung gehört auch die Beschreibung möglicher Probleme und Komplikationen, die nach der Operation in seltenen Fällen auftreten können . Diese lassen sich in den meisten Fällen aber verhindern. Die früher recht häufige Kapselfibrose ist durch rauhe Implantate und durch die Bevorzugung derer Lage unter dem Brustmuskel sehr selten geworden. Wichtig für eine gute Heilung und ein gutes Endresultat ist nicht nur der Operateur an sich sondern auch die Patienten. Grobe Fehler in der Nachbehandlung können das Ergebnis z.T. seh negativ beeinflussen.

 

Welche Fragen sollte man sich vor einer anstehenden Brustvergrößerung stellen?

  • Welche Schnittführung ist bei der Brustvergrößerung von Vorteil? Sollte der Schnitt in der Unterbrustfalte am Brustwarzenhof oder als Achselschnitt angelegt werden. Was sind die Vor- und Nachteile der Methoden?
  • Welche Implantatlage ist in meinem Fall sinnvoll? Bei der Brustvergrößerung können die Brustimplantate unter oder über den Brustmuskel gelegt werden. Unter dem Brustmuskel wird subpektoral und auf dem Brustmuskel epipektoralgenannt.
  • Sollte bei der Busenvergrößerung ein tropfenförmiges oder ein rundes Brustimplantat eingesetzt werden?
  • Sind mit Silikon gefüllte Brustimplantate Standard?
  • Muss die Brustvergrößerung mit einer Straffung kombiniert werden?

Brustvergrößerung mit Silikonimplantat

Wie sieht der Ablauf bei einer Brustvergrößerung aus?

Unter Berücksichtigung des Patientenwunsches, der individuellen Beschaffenheit der Haut und Brustdrüse wird die Brustvergrößerung gemeinsam geplant. Auch muss die Entscheidung getroffen werden, welche Brustimplantate (Größe, Form, Material) gewählt, und in welches Fach sie implantiert werden. Diese Entscheidungen sollten in einem ausführlichen Beratungsgespräch zwischen dem Plastischen Chirurgen und den Patienten (und ggf. Angehörige) getroffen werden.

Die Brustvergrößerung wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert je nach Methode ungefähr 60-90 Minuten. Anschließend ist eine stationäre Überwachung über Nacht zu empfehlen. Nur so kann eine adäquate Schmerztherapie und ein schnelles Handeln bei Problemen gewährleistet werden.

Welche weitere Gründe für eine Busenvergrößerung sind häufig?

Die Brustvergrößerung ist die am häufigten durchgeführte Brust Op und zählt zu den Klassikern in der Plastischen Chirurgie. Hier erfahren Sie aus welchen weiteren Gründen diese Op druchgeführt wird.

  • Die Brustasymmetrie ist auch unter dem medizinischen Begriff Anisomastie bekannt. Bei stark ausgeprägter Ungleichheit der Brüste handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung der Brust. Die Brustkorrektur kann u.a. durch eine angleichende Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder mittels einer Kombination beider Verfahren erreicht werden.
  • Die Schlauchbrust ist auch unter dem Begriff tubuläre Brust, oder tuberöse Brust bekannt. Diese ist eine Deformität bei der die Brustform schlauchartig verändert ist. Die Schlauchbrust ist manchmal mit der Brustasymmetrie zusammen anzutreffen. Die Brustkorrektur kann erfolgen mittels Brustvergrößerung mit Straffung um den Brustwarzenvorhof herum oder nur mit Hilfe einer Bruststraffung.
  • Brusterschlaffung (Mastoptose, Mammaptose) nach starken Gewichtsreduktionen oder bei altersbedingter Erschlaffung. Operation: Je nach Befund und Patientenwunsch kann eine Bruststraffung oder Brustvergrößerung oder die Kombination beider Verfahren durchgeführt werden.
  • Brustschrumpfung nach Schwangerschaft = Mammainvolution: Oftmals kommt es nach der Schwangerschaft zu einem Schrumpfen der Brustdrüse und einem daraus resultierenden Hautüberschuss. Die Korrektur kann je nach Befund durch Bruststraffung, Brustvergrößerung oder mit der Kombination beider Verfahren erfolgen.

Wie wird die Brustvergrößerung durchgeführt?

Mammaaugmentation oder Brustaugmentation sind die medizinischen Fachbegriffe für die Busenvergrößerung, die vom Laien nur selten verwendet werden.

Busenvergrößerung

 

Mögliche Schnittführungen bei der Busenvergrößerung:
Bei der Busenvergrößerung gibt es 4 Standardschnittführungen, die sowohl Vorteile, als auch Nachteile besitzen: Schnitt in der Unterbrustfalte, Achselhöhle, am Warzenvorhofrand oder quer durch den Warzenhof. Alle anderen Schnittführungen werden nur seltenst angewendet.

 

  1. Schnittführung in der Unterbrustfalte:
    Der Unterbrustfaltenschnitt gehört zu den beliebtesten Zugängen bei der Brustvergrößerung. Der Schnitt ist meist im stehen nicht sichtbar, dafür aber im liegen aus der Nähe.
  2. Der Schnitt am Brustwarzenhofrand:
    Der Schnitt am Brustwarzenhof ist in Brasilien ein beliebter Zugangsweg und verheilt oft kaum sichtbar. Auch in Deutschland wird diese Technik der Brustvergrößerung immer populärer. Insbesondere Frauen, deren Brustwarzenhof eine relativ starke Abgrenzung zur Hautfarbe der Brust aufweist, sind für diese Methode besonders geeignet, da die zarte Narbe somit schlechter zu erkennen ist.

    Auch bei der Kombination der Brustvergrößerung mit einer kleinen Bruststraffung (um den Brustwarzenhof herum)oder wenn Letztere nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann ist dieser Zugang von großem Vorteil.

  3. Die Brustvergrößerung mit dem Achselschnitt:
    Im Stehen und im Liegen ist der Schnitt nicht sichtbar solange die Arme am Körper sind. Beim Winken oder beim Liegen mit hinter dem Kopf verschränkten Armen, beim Tragen von Spagettiträgern und nach hinten geführten Armen, ist der Schnitt aus der Nähe oft sichtbar. Auch ein Laie erkennt schnell, dass hier eine Brustvergrößerung durchgeführt wurde. Je höher der Schnitt jedoch in der Achselhöhle liegt desto schlechter wird dieser zu bemerken sein. Bei starkem Schwitzen können längere Wundreizungen entstehen.
  4. Der Schnitt wuer durch den Brustwarzenhof wird zugunsten des Brustwarzenhofrandschnittes praktisch nicht mehr durchgeführt, da hier selbst unauffällige Narben duch den unnatürlichen Verlauf auffällig werden.

 

Die Kombination der Brustvergrößerung mit der Bruststraffung

In manchen Fällen ist der Hautmantel der zu vergrößernden Brust mehr erschlafft, als dass man dieses durch die Standard-Busenvergrößerung wieder ausgleichen könnte. Dann müssen Schnittverfahren Anwendung finden, die dem Hautüberschuss angemessen sind. Diese Schnittführungen (periareoläre Bruststraffung, i-Schnitt oder T-Schnitt) werden im Kapitel über die Bruststraffung ausführlich erklärt.

 

Brustimplantate

Formen der  Brustimplantate: rund, quer-oval und längsoval

Bilder oben: mögliche Brustimplantat-Formen.

Die Brustimplantate zur Busenvergrößerung bestehen heute überwiegend aus Silikon. Dieses hat sich wegen seiner Sicherheit als Fremdmaterial bewährt. Brustimplantate gibt es in verschiedensten Größen und Formen. Im Grunde kann man anatomische (tropfenförmige) und runde brustimplantate unterscheiden die heute in aller Regel eine raue Oberfläche besitzen.

Weitere Details zu den Implantaten lesen Sie im Beitrag Brustimplantate zur Brustvergrößerung.

 

 

 

 

 

Für welche Implantatgröße sollte ich mich entscheiden?

 

Ziel sollte es bei der Brustvergrößerung sein eine Größe für die Brustimplantate zu wählen, mit der sich die Patientin identifizieren kann. Man sollte sich dabei nicht zu stark an bestimmten Milliliterzahlen oder an einer Körbchengröße orientieren. Das sicherlich häufig implantierte Volumen von ca. 250ml kann für eine große und kräftige Frau zu wenig, für eine zierliche Person aber viel zu viel sein. Die Körbchengrößen hingegen können zwischen den Herstellern stark variieren. In der Praxis können im Rahmen des Beratungsgespräches für eine Brustvergrößerung unter den BH Probeimplantate verschiedener Größen gelegt werden. Meist lässt sich auf diese Weise recht rasch feststellen, welche Größe als viel zu groß bzw. viel zu klein empfunden wird. Zusätzlich kann man sich noch Fotos aussuchen auf denen Busen abgebildet sind, die gefallen. So kann der Plastische Chirurg schnell einen Eindruck über die gewünschte Brustgröße bekommen und sich bei der Brustvergrößerung danach richten.

 

 

Werden Kochsalzimplantate noch zur Brustvergrößerung eingesetzt?

 

Lehnen Patienten Silikonimplantate kategorisch ab, oder wünschen Sie einen besonders kleinen Schnitt, so gibt es die Möglichkeit der Brustvergrößerung mit Kochsalzimplantaten. Dieses wird allerdings recht selten praktiziert. Bei der Brustvergrößerung geben Kochsalzimplantate eine schlechtere Form, fühlen sich unecht derb an, werfen leicht Falten (Ribbling) und können bei noch eingeschlossenen Luftbläschen zu gluckernden Geräuschen führen.

Wegen des überwiegns der Nachteile werden solche Implantate heute in der Regel nur zur Gewebedehnung benutzt. Diese ist nötig bei der Brustrekonstruktion mit Implantaten nach der Brustentfernung wegen Brustkrebs, oder zur Hautgewinnung nach Defekten bei Narbenkorrekturen u.a. Der Standard für die Brustvergrößerung sind heute jedoch Silikonimplantate.

 

 

 

Fauen, die sich, trotz der Sicherheit der heutigen Brustimplantate, gegen das Einsetzen von Implantaten entscheiden, haben dennoch eine Option das Volumen Ihrer Brüste zu vermehren. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett hat zwar gegenüber der klassischen Busenvergrößerung Nachteile, erfreut sich aber steigender Beliebtheit.

 

 

Einige Spezielle Informationen zur Operation und zum Ablauf finden Sie in der Übersicht zur Brustvergrößerung in Düsseldorf in der YUVEO KLINIK.

Aktualisiert am 05.04.2016

  • Plastische Chirurgie - Krupp - Ecomed - 2008 - (Ringbandwerk)
  • Ästhetische Chirurgie - Lemperle, von Heimburg - Ecomed - 2008 - (Ringbandwerk)
  • Plastische Chirurgie - Berger, Hierner - Springer - Band 3: Mamma, Stamm - Berlin 2006
  • Plastic Surgery - Grabb & Smith - Lippinkott Williams & Wilkins - Philadelphia USA - 2007