Brustkorrektur

Brustkorrketur Düsseldorf

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

 

Welche Gründe für eine Brustkorrektur gibt es?

Der Wunsch nach einer Brustkorrektur kann viele Gründe haben. Mal steht das subjektive ästhetische Empfinden im Vordergrund, ein anderes Mal Deformierungen, die ihre Ursache in einer Brustfehlbildung oder einer Operation bei Brustkrebs u.a. haben. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Beiträge zum Thema Brustkorrektur. Dabei werden die verschieden Korrekturmöglichkeiten besprochen.

Welche Formen der Brustkorrektur gibt es bei der Frau?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Brustkorrektur von Fehlbildungen oder der vom Patienten als nicht ästhetisch empfundenen Brust.

  • Die Brustkorrektur bei einer kleinen Brust (Mikromastie) wird Brustaugmentation oder einfach Brustvergrößerung genannt. Bei einer kleinen Brust erfolgt die Busenvergrößerung meist mit Hilfe von Brustimplantaten. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit der Brustkorrektur ohneeine größere Operation. Weiter Infos dazu finden Sie im Beitrag zur Brustvergrößerung ohne Operation.
  • Die Korrektur von großen Brüsten (Makromastie) wird im Fachjargon Mammareduktion oder einfach Brustverkleinerung genannt. In Abhängigkeit von der Größe der Brust, der Größe des Brustwarzenhofes und des Hautüberschusses gibt es verschiedene Techniken dieser Form der Brustkorrektur, die mit unterschiedlichen Schnittführungen durchgeführt werden. Die Größe bzw. Länge der Narben ist daher variabel. Bei einer deutlichen Makromastie kann kein narbensparendes Verfahren angewendet werden, da der resultierende Hautüberschuss sonst nicht korrigiert werden könnte.
  • Die Korrektur bei der Brusterschlaffung wird fachmedizinisch Mastopexie oder Mammapexie genannt. Beim Laien heißt die Operation Bruststraffung oder Brustlifting. Die Schnitttechniken bei der Bruststraffung sind ähnlich derer, die bei der Brustverkleinerung Anwendung finden. Gründe für die Korrektur einer Brusterschlaffung sind häufig Zustände nach Schwangerschaft und Stillzeit, Gewichtsabnahme und die Alterserschlaffung.

Die Brustoperation bei einer Brustasymmetrie.

Die Brustkorrektur bei der Brustasymmetrie kann recht anspruchsvoll sein, da oft mehrere der oben aufgeführten Verfahren zum Einsatz kommen müssen. Bei einer einseitig verkleinerten Brust kann eine Brustvergrößerung der kleineren Brust durchgeführt werden oder eine Brustverkleinerung der größeren Seite. Oftmals macht es allerdings Sinn. insbesondere wenn zusätzlich eine Brusterschlaffung vorhanden ist, sich für eine Brustvergrößerung beider Seiten zu entscheiden und dann die kleiner Brust zu straffen und die Größere zu verkleinern. Auf diese Art ist ist die resultierende Symmetrie nach der Brustkorrektur oft besser und das Ergebnis längerfristig stabil.

Die Operation von Schlupfwarzen bzw. Hohlwarzen.

Bei der Schlupfwarzen-Op werden die verkürzten Milchausführungsgänge durchtrennt, welche die Ursache der eingezogenen Brustwarzen sind. Obwohl es sich um eine kleine Brustkorrektur handelt, die in örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann, sollte vorher eine Therapie mit der Niplette versucht werden.

Die Brustkorrektur bei Brustkrebs ist eher eine Brustrekonstruktion!

In Abhängigkeit vom Stadium der Brustkrebserkrankung und der Ausdehnung der damit verbundenen Op gibt es unterschiedliche Optionen zur Brustkorrektur bzw. Brustrekonstruktion. Prinzipiell ist der Begriff Brustkorrektur nur dann angebracht, wenn der Brustkrebs im Frühstadium ohne nennenswerte Zerstörung der Brust behandelt werden kann. Hier gilt es dann die entstandene Brust-Asymmetrie mit den Verfahren der Brustverkleinerung, Brustvergrößerung oder Bruststraffung zu korrigieren. Ist ein Großteil der Brust durch eine Amputation oder Teilamputation verloren gegangen, so bietet die Plastische Chirurgie verschiedene Verfahren des Brustwiederaufbaus:

 

Brustwiederaufbau mit Brustimplantat: Zunächst wird ein Expanderimplantat eingesetzt, mit dem die Haut und der Brustmuskel gedehnt werden, um später ein endgültiges Silikonimplantat einzulegen.

Der Brustwiederaufbau mit Eigengewebe kann mit einem gestielten Muskellappen durchgeführt werden. Über den Stiel wird die Durchblutung des Gewebelappens gesichert. Hier zählen der Latissimus dorsi Muskel (ein Rückenmuskel) und der Bauchmuskel zu den beliebtesten Spendern. Einen großen Sprung hat heute der sog. mikrochirurgische Brustwiederaufbau gemacht, bei dem das Spendergewebe mit dem versorgenden Gefäß (meist vom Bauch) komplett abgetrennt und dann an der Empfängerstelle wieder mikrochirurgisch angenäht wird. Der populärste dieser Lappen heißt DIEP (deep inferior epigastric perforator) und wird vom Bauch gewonnen.

Brustkorrektur beim Mann

Die häufigste Brustkorrektur ist beim Mann die sogenannte Andromastektomie, also die Op bei der Gynäkomastie. Je nach Ausprägung, kann die Korrektur bei dieser Erkrankung durch eine Fettabsaugung oder durch Herausschneiden des Brustdrüsenkörpers erfolgen. Eine Bruststraffung oder die Brustverkleinerung finden nur bei starker Ausprägung Anwendung. Diese können notwendig werden, wenn ein extremer Gewichtsverlust oder eine krankhafte Vermehrung der Brustdrüse vorliegen. Hier muss sehr individuell entschieden werden mit welchem Verfahren oder mit welcher Operationskombination das beste Resultat zu erwarten ist.

In seltenen Fällen werden Brustvergrößerungen mit Implantaten beim Mann durchgeführt. Die dabei verwendeten Silikonimplantate unterscheiden sich in Form und Konsistenz stark von denen, die bei Frauen ihren Einsatz finden. Schließlich geht es nich um die Formung und Vergrößerung des weiblichen Busens, sondern um die Imitation der Brustmuskelmasse beim Mann.


Aktualisiert am 20.08.2016

  • Plastic Surgery - Grabb & Smith - Lippinkott Williams & Wilkins - Philadelphia USA - 2007
  • Die Gynäkologie - Kaufmann, Costa, Scharl - Springer Verlag - Berlin - 11/2005