Brustimplantate Formen

Brustimplantate Formen

 

 

Wenn Sie einen Termin in Düsseldorf vereinbaren möchten oder weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter
0211 24790940 (Mo-Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr) oder nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

Die heutige neue Generation der Brustimplantate ist nicht nur deutlich sicherer, als die der 80-er Jahre, sondern es stehen heute eine Vielzahl von Herstellern zur Auswahl. Diese bieten jeweils eine große Anzahl von Formen an - nicht nur wie früher die klassische runde Form. Somit hat man heute eine freie Auswahl und kann die anatomischen Gegebenheiten, mit den Wünschen der Patientinnen kombinieren und die passenden Formen für die Brustvergrößerung gemeinsam auswählen.

 

Prinzipiell kann man die runden Brustimplantate von der Tropfenform, die auch anatomisch genannt werden, unterscheiden. Die anatomischen Silikonimplantate unterscheiden sich auch in ihrer Grundfläche. Es gibt runde, querovale und längsovale Implantat-Formen. Queroval eignet sich meist für Frauen mit breit auslaufender Brust und breitem Brustkorb. Runden Silikonimplantate sind im Grundriss nicht variabel. Sie sind rund.

Die runden unterscheiden sich von der Tropfenform auch im Hinblick auf die Kosten. Bei den runden ist die Herstellung einfacher. Daher kosten die runden etwas weniger, als die tropfenförmigen Implantate.

 

Brustimplantate rund Tropfenform

 

Die Höhe der Brustimplantate, wird fachmedizinisch Projektion genannt und trägt weiterhin zu Vielfalt der Formen bei. Denn sowohl die runden, als auch die tropfenförmigen Silikonimplantate gibt es in unterschiedlichen höhen. Die Auswahl dieser Eigenschaft geschieht unter verschiedenen Aspekten. Zum einen kann die Auswahl anhand der geplanten Lage der Brustimplantate unter dem Muskel oder über dem Muskel variieren, zum Anderen ist dies Geschmackssache, so dass der individuelle Wunsch der Patientin Berücksichtigung finden sollte. Auch kann die Auswahl in Abhängigkeit von den anatomischen Gegebenheiten variieren.

 

Auf den Bildern sehen Sie verschiedene Grundrisse der Implantate, verschiedene Projektionen und eine Unterteilung in rund und Tropfenform.

Aktualisiert am 16.09.2015

  • Plastische Chirurgie - Berger, Hierner - Springer - Band 3: Mamma, Stamm - Berlin 2006
  • Plastic Surgery - Mathes - 8 Volumes - Saunders; Auflage: Uitgawe - 2005
  • Plastic Surgery - Grabb & Smith - Lippinkott Williams & Wilkins - Philadelphia USA - 2007
  • siehe auch die o.g. wichtigsten Studien