Muskulatur: Muskeltypen

Muskeltypen der menschlichen Muskulatur

 

 

Muskeltypen können nach Fiederung, Köpfigkeit und Bäuchigkeit eingeteilt werden.

Anhand der folgenden Eigenschaften können Muskeltypen unterschieden werden.

 

Bilder: Die Fiederung der Muskeln beschreibt den Muskeltypen anhand seiner Faseranordnung:

1spindelförmige einbäuchige Muskeln 2einfach gefiederter Muskel 3doppelt gefiederte Muskeln

  • 1, spindelförmige parallelfaserige Muskeln (z.B. Bizeps des Armes)
  • 2, einfach gefiederte Muskeln
  • 3, doppelt gefiederte Muskeln
  • Weiterhin gibt es mehrfach gefiederte Muskeln z.B. den Musculus deltoideus.

Auch kann man die 'Köpfigkeit' der Muskeln unterscheiden, welche den Muskeltyp anhand der Zahl seiner Köpfe kategorisiert.. Der Bizepsmuskel an Arm und Bein hat je 2, der Trizepsmuskel 3, der Musculus Quadrizeps am Oberschenkel hat 4 Köpfe - daher die Namensgebung.

Auch spricht man in Abhängigkeit der Zahl der Muskelbäuche von der 'Bäuchigkeit'. Die geraden Bauchmuskeln haben z.B. 4 Bäuche. Die Bäuche werden bei diesen Muskeln von sog. Zwischensehnen getrennt.

Hier noch einige Beispiel-Bilder:

1mehrbäuchiger gerader Bauchmuskel 2zweilöpfiger Gastroknemius-Muskel 3kleiner Zehenbeuger: ein einköpfiger Muskel 4Der Flachmuskel Trapezius gehört zur Rückenmuskulatur 5Der M. Vastus medialis ist doppelt gefiedert. 6Der Digastricus ein Halsmuskel hat zwei Bäuche

  1. gerader Bauchmuskel = mehrbäuchig
  2. Der Gastroknemius (Unterschenkelmuskel) gehört wie der Bizeps zu den zweiköpfigen Muskeln.
  3. Die kleinen Zehenbeuger der Fussohle sind einköpfige parallefaserige Muskeln.
  4. Der Trapeziusmuskel ist ein Flachmuskel.
  5. Der Vastus medialis am Oberschenkel ist doppelseitig gefiedert.
  6. Der M. Digastricus (Hals) ist zweibäuchig und parallelfaserig



Aktualisiert am 03.01.2014